J. Hans D. Jensen


J. Hans D. Jensen
Retrato de 1963.

Johannes Hans Daniel Jensen (25 de junio de 190711 de febrero de 1973) fue un físico alemán que compartió la mitad del Premio Nobel de Física de 1963 con Maria Goeppert-Mayer por su propuesta de la estructura nuclear orbital. La otra mitad del premio fue para Eugene Paul Wigner por trabajos no relacionados.

Placa memorial en Heidelberg.

Durante la Segunda Guerra Mundial trabajó en el proyecto de energía nuclear alemana, también conocido como el Club del Uranio, en la que hizo contribuciones a la separación de isótopos de uranio. Después de la guerra, fue profesor en la Universidad de Heidelberg. Fue profesor de la Universidad de Wisconsin-Madison, el Instituto de Estudios Avanzados, la Universidad de Indiana y el Instituto de Tecnología de California.


Wikimedia foundation. 2010.

Mira otros diccionarios:

  • Hans Detlev Jensen — (* 28. August 1884 in Struvenhütten, Kreis Segeberg; † 4. August 1973 in Rostock) war ein deutscher Sprachwissenschaftler. Jensen wurde 1927 Professor in Kiel und lehrte von 1943 bis 1957 in Rostock. 1935 schuf er sein Standardwerk „Die Schrift… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans G. Jensen — (* 13. März 1856 in Horsens, Dänemark; † 7. September 1922 in Oslo) war ein norwegischer Politiker und Gewerkschafter. Leben Jensen wurde nach seiner Tätigkeiten als Pionier und Aktivist der norwegischen Arbeiter und Gewerkschaftsbewegung… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Daniel Jensen — Johannes Hans Daniel Jensen (25 juin 1907 11 février 1973) est un physicien allemand. Lui et Maria Goeppert Mayer sont colauréats d une moitié du prix Nobel de physique de 1963 (L autre moitié a été remise à Eugene Wigner) « pour …   Wikipédia en Français

  • Hans Heinrich Jensen — (* 15. August 1934 in Neuberend bei Schleswig) ist ein Hamburger Politiker (CDU). Leben Jensen ist verheiratet und hat zwei Töchter, von denen eine verstorben ist. Nach einer kaufmännischen Ausbildung absolvierte er ein Studium der… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Hans Daniel Jensen — Hans Jensen (* 25. Juni 1907 in Hamburg; † 11. Februar 1973 in Heidelberg; mit allen Vornamen Johannes Hans Daniel Jensen) war ein deutscher Physiker und Nobelpreisträger. Er erstellte als theoretischer Physiker gemeinsam mit Maria Goeppert Mayer …   Deutsch Wikipedia

  • J. Hans D. Jensen — Hans Jensen (1963) Hans Jensen (* 25. Juni 1907 in Hamburg; † 11. Februar 1973 in Heidelberg; mit allen Vornamen Johannes Hans Daniel Jensen) war ein deutscher Physiker und Nobelpreisträger. Er erstellte als theoretischer Physiker gemeinsam mit… …   Deutsch Wikipedia

  • J. Hans D. Jensen — Hans Daniel Jensen Johannes Hans Daniel Jensen (25 juin, 1907 11 février 1973) est un physicien allemand prix Nobel de physique en 1963. Il obtient le prix Nobel de physique en 1963 avec Maria Goeppert Mayer « pour leurs découvertes… …   Wikipédia en Français

  • J. Hans D. Jensen — Infobox Scientist name = Johannes Hans Daniel Jensen box width = image width =150px caption = Johannes Hans Daniel Jensen birth date = June 25, 1907 birth place = Hamburg death date = February 11, 1973 death place = Heidelberg residence =… …   Wikipedia

  • Physiknobelpreis 1963: Maria Goeppert-Mayer — Johannes Hans Daniel Jensen — Eugene Paul Wigner —   Ein Teil des Preises ging an den Amerikaner Wigner für seine Beiträge zur Kern und Elementarteilchenphysik sowie für seine Arbeiten zu Symmetrieprinzipien in der Quantentheorie. Der zweite ging an die US Amerikanerin Goeppert Mayer und den… …   Universal-Lexikon

  • Jensen — ist ein dänischer und nordfriesischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der patronymische Name bedeutet „Sohn des Jens“. Varianten Jenssen Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F …   Deutsch Wikipedia


Compartir el artículo y extractos

Link directo
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.